Pranayama

Mystische Welt der yogischen Atemkunst

Prāṇāyāma ist die mystische Polarität von absoluter Kontrolle über den Atem bis hin zur "Ausdehnung der Dimension des Pranas". Prāṇāyāma ist kein philosophisch-universitärer Diskurs. Prāṇāyāma braucht nur Dreierlei: Praxis. Hingabe. Loslassen.

3 Tage Workshop voll mit Erfahrung & Erkenntnis.

Alle Grundtechniken, feinste Nuancierungen, Variationen & Kombinationen, Schritt für Schritt behutsam doch mit wagemutigen Forscherdrang wirst Du die Welt des prana erkunden, sensibilisierst die pranische Wahrnehmung & wirst Du staunen, wenn sich ein neues Universum öffnet, in vollkommener Stille & absoluten Gewahrsein.

DIESER EINE MOMENT

An einem besonderen Tag in meinem Leben geschah der berührendste Moment meiner Pranayama-Praxis.

Es war die Auflösung der "Konzentration auf" in das "Eintauchen in".


Im äußeren und inneren Pranayama ist Konzentration von essentieller Bedeutung, ob es nun der Impulspunkt, die Atemqualität, Atemtechnik, das vayu, der Klang oder schlicht der Konzentrationspunkt ist. Doch immer gibt es Dich, der / die etwas beobachtet, das Objekt, welches beobachtet wird und die Beobachtung an sich.
 

 Im wahrhaften Pranayama geschieht "der Fall".


Zu Beginn zeichnet man noch Konzentrationspunkte, die ein Wahrnehmungsfenster öffnen, doch anders als bei der Konzentration beobachtet man nun nicht mehr die Geschehnisse im "Wahrnehmungsfenster", nein, man taucht vollkommen "in das geschaffene Wahrnehmungsuniversum" ein, man "fällt hinein".
 

In dieser Form von Pranayama erfährt man das schöpferische Zusammenspiel von Bewusstsein und prana,

oder den Akt der Schöpfung an sich.

Buchung